Finanzen: Wie werde ich reich?

Gleich abonnieren, um keine Folge zu verpassen 🙂

In dieser Episode stellen dir Michaela und Julia das erste der Top 10 der Coaching Themen vor: Finanzen

Jeder 4. Deutsche lebt von der Hand in den Mund und hat keinerlei Rücklagen (vor Corona). Versicherungen und Bargeld sind wichtiger, als Anlagen in Fonds, Aktien oder ETFs. Deshalb können die wenigsten Deutschen Vermögen aus ihrem eigenen Vermögen schöpfen, ganz anders als in den USA. Für die große Gruppe der Deutschen ist Geld Mittel zum Zweck und wird gerne gemäß der inneren Antriebskräfte (Schönheit, Genuss etc.) zur Wunscherfüllung ausgegeben. Der finanzielle Druck kommt oft aus dem Job, aber aus Angst vor Verlust des Lebensstandards sind Kunden im Coaching oft nicht bereit, den Job zu ändern. Wann man wirklich reich ist. Um das Thema Finanzen zu lösen, wenn man es erst einmal als Fokusthema über unseren Lifesensor oder den Finanzsensor identifiziert hat gibt zwei Fragen: „Wie kann ich meine Kosten reduzieren?“ „Wo oder wie kann ich mehr einnehmen?“ So weit so einfach. Die Arbeit des Coaches fängt dann allerdings mit den inneren Widerständen eines Coachees an, denn im Weg stehen oft: Glaubenssätze, Abhängigkeiten von den Eltern, Selbstwertmangel. Warum Geld bei vielen Menschen immer noch einen schlechten Ruf hat, oder es sich nicht schickt, zu sagen, ich bin reicht! Wie man sich arm denkt. Wie man aus der Schuldenfalle kommt. Warum ohne Wecker aufstehen auch Reichtum bedeutet. Wie viele Reiche es in Deutschland gibt und wie du dich bald dazuzuzählen kannst.

Du kannst dir den Podcast auch hier anhören:

Oder sogar anschauen auf

Empfehlung: Nutze unser PocketCoach® – Toolset (vorher „Denkzeuge-Life“) fĂĽr 7 Tage gratis, und mache direkt den Lifesensor und den Finanzuntersensor um Dich einzuschätzen 🙂

Zum Denkzeuge PocketCoach

Zum PocketCoach: PocketCoach.ai

Schreibe einen Kommentar